Beugung von Schallwellen (Diffraktion)
zurück
Die Beugung von Schallwellen ist ein wichtiger physikalischer Mechanismus, der für den Eintrag von Schallenergie in akustische Schatten sorgt, d.h. in Bereiche, die vom direkten Schalleinfall abgeschattet sind, wie etwa hinter Hindernissen. Deswegen kann man zum Beispiel hinter einem Gebäude die vor dem Gebäude verlaufende Straße hören, wenn auch stark gedämpft. 

Physikalisch lässt sich die Beugung mit dem Van Huygen'schen Elementarwellenprinzip erklären.

Beugung von Schallwellen hinter einem Gebäude
Beugung findet auch an konvex gekrümmten Geländeoberflächen statt, z.B. an Hangkanten und Hügeln. Des  Weiteren wird Schallenergie durch Beugung in die akustischen Schattenzonen geworfen, die durch Aufwärtsbrechung von Schallwellen hervorgerufen werden. Deswegen ist es im akustischen Schatten  nicht völlig ruhig. 
Beugung in einen akustischen Schatten hinter einem Hügel
Neben der Beugung führt auch die Streuung von Schallwellen dazu, dass Schallenergie in Schattenzonen einstrahlen kann.
Beugung in einen akustischen Schatten bei Aufwärtsbrechung