DFWind @ Institut für Physik der Atmosphäre

Messinstrumente für den Forschungswindpark im Projekt DFWind

Deutsche Forschungsplattform für Windenergie (DFWind)

Gemeinsam mit ForWind (Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen) und Fraunhofer IWES (Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik) bildet das DLR den Forschungsverbund Windenergie (FVWE). Im Rahmen dieses Verbundes wird die Deutsche Forschungsplattform für Windenergie (DFWind) aufgebaut. Die treibenden Forschungsgebiete sind:

  • Regelungsverfahren und Zustandsüberwachung
  • Meteorologie und Akustik (u.a. zur Nachlaufforschung)
  • Aerodynamik und Aeroelastik
  • Tragstruktur und Geotechnik

Anteil des Institut für Physik der Atmosphäre

Bei der im Forschungsverbund Windenergie geplanten deutschen Forschungsplattform für Windenergie verantwortet das Institut die meteorologische und akustische Instrumentierung. Diese Website dient u.a. der Darstellung des aktuellen Fortschritts der Instrumentierung, inklusive einiger Live-Daten der Messungen.
Gleichzeitig erarbeitet das Institut numerische und messtechnische Methoden, um die dreidimensionale, instationäre und turbulente Strömung vor und hinter der Turbine in topografisch gegliedertem Gelände bei unterschiedlichen meteorologischen Bedingungen charakterisieren zu können. Weiterhin werden in Abhängigkeit von Betriebssituation, Topografie und Meteorologie die Ausbreitung und die Immission des von den Turbinenblättern emittierten Schalls in die Umgebung berechnet und lärmkritische Situationen identifiziert.

Institut für Physik der Atmosphäre
DLR Oberpfaffenhofen
Germany
Kontakt: norman.wildmann ät dlr.de